Teilen Sie unsere Inhalte

FÖJ im Tierheim, Dorf Mecklenburg

Das Tierheim Dorf Mecklenburg/ Tierschutzverein Wismar und Umgebung e.V. befindet sich abseits von Dorf Mecklenburg Richtung Moidentin. Es beherbergt vor allem viele Katzen und Hunde, aber auch Kleintiere, wie Meerschweinchen, Kaninchen oder Ratten sowie Vögel sind manchmal dort vertreten. Die wichtigste Aufgabe des Tierheims ist es, Tieren in Not ein vorrübergehendes, schönes Zuhause zu bieten und diese dann an neue Halter zu vermitteln. Besucher können sich die Tiere im Internet anschauen oder sie vor Ort kennen lernen. Sie gehen dann zum Beispiel mit ihnen Gassi oder spielen mit ihnen. Wenn sie sich entschieden haben, wird die Wohnsituation von den Angestellten des Tierheims überprüft und es kommt zu einem Probewohnen, welches meist zu einer Adoption wird.

Viele Tiere sind Abgabetiere, weil ihre Halter sich nicht mehr um sie kümmern können, das Tier Probleme ausweist und sie das Vertrauen verloren haben oder weil sie verstorben sind. Manchmal werden aber auch herrenlose Tiere gefunden oder aus schlechter Haltung befreit. Die meisten Tiere kommen gestresst und unsicher im Tierheim an und müssen sich erstmal einleben.

Deshalb sollten freiwillige Helfer im Tierheim auf jeden Fall tierlieb sein und sich viel mit den Tieren beschäftigen. Zudem muss man sich auf körperliche Arbeit und lange Spaziergänge einstellen. „Tobeklammotten“ oder alte Sachen, welche dreckig werden können, sind ratsam. Viele Tiere sind außerdem gestresst und unsicher und reagieren deshalb manchmal aggressiv oder ängstlich, doch wenn man sich viel Mühe mit ihnen gibt, finden sie schnell vertrauen und werden sogar anhänglich. Helfer sollten also auch Geduld haben und sich um die Tiere bemühen, denn sie haben alle eine Geschichte. Die Mitarbeiter sind alle sehr nett, helfen bei Problemen und Fragen und vermeiden Zwischenfälle mit unberechenbaren Tieren sehr gut.

Die Arbeitszeiten sind in der Regel von 7:30 bis 16:00 und an Wochenenden und Feiertagen (es kommt vor, dass man auch dann arbeiten muss) 8:00 – 16:15.

Aufgaben der freiwilligen Helfer:

  • Mithilfe bei der Reinigung der Tierunterkünfte und des Arbeitsbereichs
  • Unterstützung der Fachkräfte beim Füttern und Versorgen der Tiere
  • Gassi gehen mit den Hunden
  • Beschäftigung der Tiere durch spielen, streicheln/kuscheln und trainieren
  • Besuchern etwas über die Tiere erzählen, an denen sie interessiert sind oder diese zum Gassi gehen rausgeben (auch an Leute, die nur Gassi gehen wollen)

(Quelle Text: aktuelle FÖJlerin Celina 2019/20)

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!

Standort

Freiwilligendienste Mecklenburg-Vorpommern Büro Schwerin
Dr.-Külz-Straße 20
19053 Schwerin
Fax.: 0385 207405-26