Teilen Sie unsere Inhalte

FSJ am KMG-Klinikum, Güstrow

Beschreibung der Einsatzstelle (Station E7) durch eine aktuelle FSJlerin:

Die Station E7 beschäftigt sich mit den Fachgebieten der Unfallchirurgie und Orthopädie. Die Patienten, die dort behandelt werden kommen meist durch die Notaufnahme auf die Station oder durch einen vereinbarten Termin wegen bestehenden Schmerzen. Außerdem können mithilfe des zertifizierten Traumazentrums und dem Hubschrauberlandeplatz für den Rettungshelikopter Christoph schwerst- und mehrfachverletzte Patienten schnellst möglichst behandelt und versorgt werden. Durch regelmäßige Visiten, die jeden Tag in der Woche stattfinden und durch genaue Untersuchungen, wie zum Beispiel CT oder MRT, wird geprüft, wo die Beschwerden sind und wie man dem Patienten helfen kann, um das bestmöglichste Ergebnis zu erhalten. Manchmal werden Operationen durchgeführt, um Frakturen oder Brüche zu heilen, es kann aber auch passieren, dass die Patienten konservativ behandelt werden, wenn Operationen nicht ratsam sind. Das Team der Unfallchirurgie arbeitet eng zusammen mit dem Team der Orthopädie. Wenn ein Gelenk beispielsweise nicht mehr behandelbar ist, dann gibt es einen Gelenkersatz, der muskel- und gewebeschonend ist. Das Team besteht auf erfahrenen Orthopäd/en/innen, Chirurg/en/innen und Unfallchirurg/en/innen, sowie aus einem tollen Team aus Physiotherapeuten/innen, Pfleger/innen und einer Sozialarbeiterin. Mit Herzblut und Fürsorge werden die Patienten von den Pflegern und Schwestern auf der Station umsorgt, um diesen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Durch meinen Einsatz als Pflegerin, habe ich bemerkt, dass vor allem der Beruf der Krankenpflegerin ein sehr wichtiger, schöner, aber auch sehr anstrengender Beruf ist. Zu jeder Tagesstunde sind Pfleger und Schwestern vor Ort und kümmern sich um alle Belange der Patienten, ob es um die Pflege geht oder einfach um ein offenes Ohr zu haben, die Aufgaben sind alles andere als eintönig und sind wichtig, damit es auf der Station gut läuft. Morgens beginnt der Dienst damit, die Patienten zu pflegen, ihnen beim Waschen zu helfen und sicherzustellen, ob diese Schmerzen haben und wie es ihnen geht. Das Waschen ist meiner Meinung nach mit das anstrengendste. Ansonsten sind meine Aufgaben den Kollegen beim Waschen zu helfen, die Spüle sauber zu halten, die Wäschewägen aufzufüllen, für die Patienten da zu sein, wenn diese eine Bitte haben, Patienten bei ihrer Entlassung zum Ausgang begleiten usw. Also wie schon erwähnt gibt es viele Aufgaben und während meines Einsatzes, merke und beobachte ich auch, dass es noch mehr Aufgaben gibt. Zusätzlich müssen die Schwestern und Pfleger Tabletten aufstellen, alles notieren, Berichte schreiben und Medikamente austeilen. Durch die ganzen orthopädischen und chirurgischen Patientenfälle ist die Station E7 ein sehr guter Bereich, um sich in diesem Gebiet weiter zu entwickeln. Es gibt viel zu sehen und es ist erstaunlich wie fortschrittlich das Krankenhaus mit den vielen Implantaten und Prothesen ist. Wer also gerne etwas Soziales machen wollen würde, ein nettes und hilfsbereites Kollegium kennen lernen möchte, sowie Interesse an chirurgischen und orthopädischen Eingriffen hat, dem kann ich nur herzlich empfehlen ein FSJ im KMG Krankenhaus in Güstrow auf Station E7 zu absolvieren. Es stärkt nicht nur den Umgang mit anderen Menschen, sondern sichert einen auch mehr Selbstbewusstsein und hilft einem sich selber Grenzen zu setzen, um auch mal nein sagen zu können, da die Arbeit sehr anstrengend ist und man sich auch Pausen nehmen muss. Mein Schlusswort ist, dass es für mich kein schöneres Gefühl gibt als dieses welches ich fühle, wenn ich nach Hause gehe, mit dem Wissen jemanden geholfen zu haben und vielleicht jemanden zum Lächeln gebracht zu haben.

Meine benutzten Quellen zum Nachlesen für mehr Informationen:

https://kmg-kliniken.de/kmg-klinikum-guestrow/fachabteilungen-zentren/orthopaedie/

https://kmg-kliniken.de/kmg-klinikum-guestrow/fachabteilungen-zentren/unfallchirurgie/

(Quelle Text: aktuelle FSJlerin Selina 2019/2020)

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!

Standort

Freiwilligendienste Mecklenburg-Vorpommern Büro Rostock
Warnowallee 25
18107 Rostock
Fax.: 0381 12848910