06.09.2011

15. Internationale EVVB-Konferenz in Istanbul


Der Europäische Verband Beruflicher Bildungsträger (EVBB) e. V. ist vom 28. September bis 1. Oktober Gastgeber der 15. internationalen Konferenz zum Thema „Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Bildung im Spannungsfeld europäischer und internationaler Entwicklungen und Anforderungen“ in Istanbul.

Erwartet werden mehr als 120 Teilnehmer aus Europa und Asiens.

Auf seinen internationalen Konferenzen behandelt der EVBB Schwerpunktthemen der europäischen Bildungspolitik und unterstützt damit die Fachdiskussion zu Bildungs- und insbesondere Berufsbildungsfragen in der EU und wirkt mit seinen praktischen Projektbeispielen und Modellen, die in Materialien der Konferenz veröffentlicht werden, auch in die nationale Politik der Mitgliedsstaaten hinein.

Der EVBB hatte zur EU-Strategie 2020 zur Beruflichen Bildung ein eigenes Positionspapier verfasst und dieses auf der Sitzung des Ministerrates in Brügge am 7. Dezember 2010 vorgestellt.

Der EVBB wurde im Dezember 1992, wenige Tage vor Öffnung des Europäischen Binnenmarktes, gegründet. Heute hat er 47 europäische Mitgliedsverbände und Mitglieder der beruflichen Bildung aus 19 Ländern Europas. Die Mitgliedschaft im EVBB war nie nur auf Berufsbildungsinstitutionen der Länder der EU begrenzt. Gerade die Aktivitäten des Verbandes in Ost- und Mitteleuropa haben bildungspolitisch die Erweiterung der EU begleitet und sind auch wichtiger Faktor der wirtschaftlichen Integration und einer europäischen Arbeitsmarktpolitik.


< "Wir fördern Zukunft"

Sie wünschen persönlichen Kontakt?

Kontaktieren Sie uns!

Zentrale Internationaler Bund

eMail: info@internationaler-bund.de

Tel. 0 69 - 9 45 45 - 0
Fax 0 69 - 9 45 45 - 280
Valentin-Senger-Straße 5
60389 Frankfurt am Main