IB Freiwilligendienste - Unsere Teams

Team IB VAP Franken

Internationaler Bund e.V., Volunteers' Abroad Programs, IB VAP Franken

Schanzäckerstr. 10, 90443 Nürnberg

Tel.: 0911-94536-32
Fax: 0911-94536-50

Email: vap-franken@ib.de
facebook: https://www.facebook.com/ib.vap

Elena Gröpel
IJFD in Neuseeland, Spanien
weltwärts Süd-Nord (Ecuador, Mexiko, Nicaragua)

Tel.: (0049) 0911 – 94536-54

Jackeline Vintimilla Barros
weltwärts Nord-Süd in Ecuador

Tel.: (0049) 0911 – 94536-78

 

Kornelia Bodach
weltwärts Nord-Süd in Argentinien, Brasilien, Mexico, Nicaragua

Tel.: (0049) 0911 – 94536-79

Tanja Krüsmann
IJFD in Australien, Großbritannien, USA
IB Volunteers (weltweit)

Tel.: (0049) 0911 – 94536-72

Partnerorganisationen

Partnerorganisationen der IB VAP Franken für geförderte Dienste (weltwärts, IJFD) - ab Sommer 2019 für 10-12 Monate

Partnerorganisationen der IB VAP Franken für das flexible Programm IB Volunteers

If you are working for an organisation in the US, in Canada, Australia, New Zealand or in the UK that might be interested in working with us and in receiving volunteers within the framework of the programme IJFD, please click here for getting more detailed information on what this would mean and how it could work.

Bewerbung für einen Freiwilligendienst im Ausland bei den IB VAP Franken

Wir freuen uns über Ihr Interesse ins Ausland zu gehen!

Bitte beachten Sie, dass wir Freiwillige erst ab 18 Jahren entsenden.

Bei den gesetzlich geregelten und staatlich geförderten Programmen (weltwärts, IJFD) ist der übliche Zeitraum im Ausland 12 Monate (August 2018 bis Juli 2019 oder September 2018 bis August 2019).

Zusätzlich dazu bieten wir noch unseren trägereigenen internationalen Freiwilligendienst IB VOLUNTEERS an, der auch einen flexiblen Freiwilligeneinsatz außerhalb gesetzlicher Beschränkungen wie Altersbegrenzung und Mindestdauer des Einsatzes möglich macht. Hier sind allerdings keine staatlichen Zuschüsse möglich. Mehr Informationen zu IB Volunteers können Sie hier nachlesen.

Für den Freiwilligenjahrgang 2018/19 gibt es bei den IB VAP Franken noch einige Plätze für 7 Monate in Argentinien und Großbritannien. Der Dienst beginnt im Februar 2019 und endet im August 2019. Nutzen Sie für eine Bewerbung bitet diesen Bogen.

In unseren FAQ haben wir versucht, alle auftauchenden Fragen zu beantworten. Bitte lesen Sie sich diese vor einer Bewerbung gründlich durch.

Für das Bewerbungsverfahren finden Sie unseren Bewerbungsbogen hier.

In dieser Übersicht bekommen Sie ausführliche Informationen darüber, wie der Bewerbungs- und Vermittlungsprozess bei uns für die Programme weltwärts und IJFD funktioniert.

Erfahrungsberichte ehemaliger Freiwilliger

Da wartet ein super Jahr auf dich, du hast es in der Hand! (Freiwilliger nach seinem Dienst in Alberque Fray Antonio, Mexiko)

Die Vorbereitungsseminare des IB waren auf jeden Fall hilfreich, da man einfach gut auf gewisse Situationen oder Probleme vorbereitet wurde, die dann so oder so ähnlich später im Ausland auch eingetreten sind. (Freiwillige beim Rückkehrseminar)

Ein Jahr war Lukas mit dem IB in Mexiko. Der Musiker hat seine Erfahrungen in seinem Song "Ein Jahr in Mexico" veröffentlicht. Reinhören lohnt sich. Mit freundlicher Genehmigung von LH&Band und stanzastudio.

... was ich bekam, war mehr als nur eine Routine, ich bekam eine neue Heimat. Selten habe ich mich so wohl, geborgen und willkommen gefühlt, wie während meiner Zeit in Argentinien. (Freiwillige in Parque el Puma, Argentinien)

In dem Video nimmt dich Susanna mit in ihren Alltag beim Orquesta Sinfonica in Riobamba, Ecuador.

Man ist nicht nur eine Nummer sondern wird  total persönlich betreut. (Freiwilliger in OSMUR, Ecuador)

Einen Eindruck über unsere Patnerorganisation Somos Familia kannst du in diesem Film einer ehemaligen Freiwilligen gewinnen.

Die Arbeit ist schon anstrengend und fordernd... Die Kinder können dir aber auch immer wieder sehr viel Freude bereiten und das gibt mir das Gefühl, hier wirklich angekommen zu sein. (Freiwillige in Camphill Aberdeen, Schottland)

Ich habe Menschen wirklich glücklich gemacht und zum Lachen gebracht. Es ist einfach schön zu sehen, dass man mit kleinen Gesten so viel erreichen kann. (Freiwillige in Donwood, Australien)

Ich habe irgendwie geholfen, aber meine naive Sichtweise der allrettenden Deutschen wurde nicht erfüllt, dafür aber realistisch umgewandelt. Ich konnte Herzen bewegen und meines wurde bewegt. (Freiwilliger in einer Schule, Mexiko)

 

Süd-Nord-Freiwillige

Wir empfangen Freiwillige aus Lateinamerika in Franken!

Im September 2015 haben wir die ersten Freiwilligen der Süd-Nord-Komponente des weltwärts-Programms in Nürnberg empfangen. Ester und Mariuxi haben in Erlangen ihren Freiwilligendienst gemacht, und haben dabei wahre Pionierarbeit geleistet. Auch wir vom IB VAP-Team haben viel dabei gelernt, denn bis dahin waren wir lediglich als Entsendeorganisation aktiv!

Im September 2016 kam der zweite Jahrgang mit 5 jungen Menschen aus Ecuador, Mexiko und Nicaragua. Die Freiwilligen leisteten ihren Dienst in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Würzburg und Haubinda. Sie arbeiteten in einem Kindergarten und in einer Kindertagesstätte, in einer Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigungen, in einer Internatsschule und auf einem Abenteuerspielplatz.

2017 und 2018 brachten weitere Freiwillige nach Deutschland. Weil dieses Programm ein Gewinn für alle ist, möchten wir es auch in den Folgejahren weiter ausbauen!

Wir freuen uns sehr, dass wir ein incoming-Team von 2 kompetenten Kolleginnen haben, die sich nicht nur um Freiwillige des Süd-Nord-Programms kümmern, sondern auch um Freiwillige, die im Rahmen des Programms "FSJ incoming" aufgenommen werden. Dieses incoming-Team arbeitet eng zusammen mit den beiden Teams der IB VAP Franken und der Inlands-Freiwilligendienste in Nürnberg, und ist erreichbar unter incoming-nuernberg@ib.de.

Aktuell suchen wir für den Freiwilligen-Jahrgang 2018/19 ab November 2018 Gastfamilien in Würzburg!

Login für Freiwillige

Hallo an alle Neugierigen, und an alle, die sich ein to do oder eine Info aus diesem log-in-Bereich holen möchten!

Hier findet ihr wichtige Unterlagen für euren Freiwilligendienst. Alles Wissenswerte rund um den Dienst, von der Vorbereitung bis zu dem Aufenthalt im Ausland, ist in verschiedenen Kapiteln aufgeführt: je nach Programm (weltwärts oder IJFD) findet ihr Checklisten mit allen to do's vor der Ausreise sowie den Unterstützerkreisreader, aber es gibt auch einige programm-unabhängige Dokumente wie die Unterstützerkreisliste, Infos zum Visum, zu Versicherungen im Ausland, wichtige Adressen im Ausland und vieles mehr. 

Vor eurer Ausreise gibt es viel zu erledigen. Nutzt den log-in-Bereich dafür, euch alle Informationen zu besorgen, die ihr zur Erledigung eurer to do's benötigt, damit ihr nichts vergesst und damit ihr nicht in Stress geratet! (Und wir auch nicht... ;-)
 
Wir hoffen, dass ihr diesen log-in-Bereich gut für euch nutzen könnt. Da wir euch die dort hinterlegten Dokumente nicht per Email schicken, bitten wir euch, sie euch hier in diesem Bereich anzuschauen. Wir empfehlen euch auch, vor eurer Ausreise in euer Gastland alle Dokumente herunterzuladen, die ihr während des Auslandsaufenthaltes brauchen könnt. Dazu gehört u.a. das Dokument zu Versicherungen im Ausland. Bei eurem Vorbereitungsseminar bekommt ihr auch noch Informationen, welche Dokumente für die Zeot während eures Dienstes wichtig sind.

Wenn wir Dokumente überarbeiten, lassen wir euch das wissen damit ihr euch die dann jeweils aktuelle Version herunterladen könnt. 

Viel Spaß beim Stöbern in dem log-in-Bereich und beim aufmerksamen Lesen der Dokumente! ;-)

P.S.: Wie immer gilt: wenn beim Lesen etwas unklar sein solte: bitte fragt nach!

Zur Anmeldung

Login für Teamer/innen

RückkehrerInnen-Engagement

Viele ehemalige Freiwillige engagieren sich in Deutschland, nachdem sie aus dem Ausland zurück gekehrt sind. Für uns ist dieses Engagement ein wichtiger Faktor unserer Arbeit, denn wir entsenden Freiwillige u.a. auch deshalb ins Ausland, weil wir uns gesellschaftliche Veränderungen in Deutschland wünschen!

RückkehrerInnen-Engagement in Deutschland kann zu einer weiteren Öffnung unserer Gesellschaften beitragen. Deshalb möchten wir nicht da aufhören, wo es anfängt. Wir erfahren sicher nur von einem Bruchteil der verschiedenen Projekte und Aktionen, an denen unsere ehamligen Freiwilligen beteiligt sind. Wir möchten in Zukunft gerne Ehemaligentreffen anbieten.