FSJ im Integrationsmanagement der Stadt Tettnang

frei ab September 2020!

 

Kurzbeschreibung

Um die Integration Geflüchteter beim Wechsel von vorläufiger Unterbringung in die Anschlussunterbringung zu fördern, leistet das Amt für Migration und Integration in Kooperation mit den zuständigen Gemeindeverwaltungen und freien Trägern Unterstützung durch das Integrationsmanagement. Nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe führen die Integrationsmanager bei Hausbesuchen Erst- und regelmäßige Folgegespräche, um den Integrationsprozess transparent und nachhaltig zu gestalten. Dadurch sollen Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Neuzugewanderten und deren Teilhabe am Leben im Ort gestärkt werden. In einem individuellen Integrationsförderplan werden Ziele unter anderem in den Bereichen Sprache, Bildung, Arbeitsuche, Gesundheit und Freizeit festgehalten. Während der regelmäßigen Beratungsgespräche wird dieser Förderplan kontinuierlich fortgeschrieben. Auch hilft das Integrationsmanagement bei Behördenangelegenheiten und der Anbindung an die gesetzlichen Sozialleistungen.

 

Aufgaben der Freiwilligen

im Integrationsmanagement:

Unterstützung des Integrationsmanagements/der Sozialarbeit im Bereich

  • Sozialpädagogische Spielstunde
  • Lesen und Sprachvermittlung
  • Schulungen zu den Themen Mülltrennung und Dinge des Alltags
  • ,,Integrationslotsen‘‘ – Hilfe bei der Orientierung in Tettnang (bei neuem Wohnort)
  • Administration

Unterstützung der Integrationsbeauftragten bei

  • Organisation und Mithilfe beim ,,Runden Tisch Integration‘‘
  • Organisation und Mithilfe bei öffentlichen Veranstaltungen im Rahmen des Integrationsnetzwerks Tettnang
  • Schreiben von Protokollen
  • Mithilfe bei der Planung von Integrationsangeboten

im Bürgerschaftlichen Engagement:

  • Unterstützung bei der Durchführung der Kinderspielstadt Hopfenau
  • Unterstützung beim Ferienprogramm und laufenden Aktivitäten / Projekten, z. B. Bürger-Mentoren
  • Schaufenstergestaltung der Anlaufstelle für Bürgerschaftliches Engagement
  • evtl. Erschließung Sozialer Medien, um mehr Bürger/innen ins Ehrenamt zu vermitteln (Ausweitung der Aktivitäten der Freiwilligenagentur)

 

Rahmenbedingungen

Plätze: 1
Erreichbarkeit: gut mit ÖPNV
Unterkunft: nein
Verpflegung: nein
Taschengeld: 350€
Arbeitszeiten: Gleitzeit und nach Vereinbarung
Voraussetzungen: Führerschein
Sonstiges: Teilnahme an Teambesprechungen im Rahmen der Schnittstelle Sozialarbeit/Ordnungsamt

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!

Standort

Freiwilligendienste Ravensburg
Marktstr. 7
88212 Ravensburg
Fax.: 0751 35294596