FSJ Digital

wir  bieten ab 2020 ein FSJ Digital an ... die sogenannte „Digitalisierung“ der Schulen in Deutschland ist ein komplexes, sozio-technologisches System, bei dem sowohl die Didaktik/Pädagogik als auch die technologische Entwicklung miteinander eng verwoben sind. In diesem System kommt es fortlaufend zu didaktisch motivierten oder auch zu technologisch initiierten Erneuerungsprozessen im Unterricht. Diese Prozesse in Schule und Unterricht zu erproben und zu verankern, wird von allen Beteiligten in gemeinsamer Verantwortung getragen: der Politik und der Schulträger, der Schulleitungen und der Lehrerinnen und Lehrer.

 

Konzept und Ziel des FSJ Digital

Junge Menschen wachsen heute in einer digitalisierten Welt auf und sind mit Smartphone, Tablet und Internet vertraut. Diese Kompetenzen setzen sie gewinnbringend in sozialen Einrichtungen ein.

Davon profitieren alle Beteiligten:

  • Freiwillige machen soziale Erfahrungen, erweitern ihre Medienkompetenz und orientieren sich beruflich.
  •  Einsatzstellen (Schulen, Seniorenheime etc.) erweitern ihr Angebot und steigern ihre Attraktivität. 
  •  Akteure – d.h. Schüler*innen,  Bewohner*innen, Kindern wird ein Tor zur Digitalisierung geöffnet.

 

Für welche Einsatzstelle eignet sich ein FSJ Digital?

Zielgruppe sind alle Einsatzstellen, die ein FSJ anbieten und ihr Engagement in sozialen Einrichtungen mit Unterstützung digitaler Inhalte erweitern wollen, also z.B.: 

  • Schulen 
  • Kliniken 
  • Senioreneinrichtungen
  • Kita / Kiga 

Untenstehend finden sich einige Beispiele für konkrete Projekte.

Modellprojekt FSJ Digital Praxisbeispiele

# Alltagsunterstützende Technologien (Apps):
  • Videotelefonie - Skype etc.;
  • Internettelefonie;
  • diese Technologien unterstützen das Leben im Alltag – vermittle den Umgang mit diesen sozialen Technologien in sozialen Einrichtungen.
# Websites und Mehr:
  • Content-Management-Systeme: ein Webauftritt organisieren, warten u. redaktionell betreuen;
  • Barrierefreie Website;
  • Digitales Storytelling;
  • Digitale Kampagne – für Einsatzstellen
# Umgang mit Linux – Einstieg in offene Betriebssysteme:
  • Installation, Konfiguration und Betrieb von Linuxsystemen;
  • Begleite Projekt an Schulen im Sek I und Sek II – Bereich;
  • Vermittle den Umgang mit den innovativen Betriebssystemen in allen Feldern der sozialen Bildungsarbeit. 
# Arduino, Raspberry Pi und Co - Einstieg in die Mikroprozessortechnik:
  • spielerisch eintauchen in den Umgang mit Mikroprozessoren und -computer;
  • Beispiele aus der Maker-Szene; Bau eines eigenen Servers u.v.a.m.;
  • Begleite Projekte im ITG-/ Physik-/ Technikunterricht an Schulen im Sek I und Sek II Bereich.

... und viele andere Beispiele mehr. 

 

Interessiert  an einem FSJ Digital? 

 

By the way: wir sind auch auf der  LEARNTEC 2020  -  Diskussionsrunde "Umsetzung des Digitalpakts in Städten und Gemeinden"

29.01.2020, 13:00 - 14:00 UHR school@LEARNTEC-Forum, Panel B -- eine Herausforderung (auch) für die Bildungsakteure im digitalen Zeitalter? Wo stehen wir bei der Umsetzung des Digitalpakts, am Beginn oder sind wir bereits mittendrin? Wie packt die Stadt Karlsruhe das Thema Digitale Schule an? 

Hintergrund:  Kommunen rufen Geld aus Fördertöpfen oft nicht ab

Gerade bei Infrastrukturmaßnahmen wie dem Digitalpakt taten sich in der Vergangenheit viele Kommunen schwer das zur Verfügung stehende Geld auszugeben. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Presseberichte darüber, dass Kommunen das Geld aus Milliarden-schweren Fördertöpfen nicht abrufen  – etwa beim Breitbandausbau oder für gute Luft in den Innenstädten.

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!

Standort

Freiwilligendienste Heidelberg
Belfortstr. 2
69115 Heidelberg
Fax.: 06221 31695-20