04.05.2012

Dankeschön-Aktion der IB-Behindertenhilfe


Am 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen – und die Klienten derIB-Behindertenhilfe bedanken sich bei geduldigen Bedienungen, Frisören und allen anderen hilfsbereiten Menschen

In diesem Jahr steht der Protesttag unter dem Motto „ Barrierefreiheit“.

Barrierefreiheit bedeutet, dass eine Umgebung für jeden ohne Schwierigkeiten zu betreten ist. Menschen mit Behinderung stehen oft vor großen Hürden – nicht nur vor physischen, sondern auch vor menschlichen. Zu enge Türen oder zu viele Treppenstufen sind Hindernisse, die sie nicht überwinden können – genauso wie verständnislose Verkäufer, ungeduldige Bedienungen und unachtsame Mitmenschen.

Doch es  gibt auch positive Beispiele – Orte, die behindertengerecht ausgestattet sind und Mitmenschen, die aufgeschlossen und ohne Vorbehalte auf Menschen mit Behinderungen zugehen. Um diese Orte und Menschen dreht es sich in unserer Dankes-Aktion, die am 5. Mai 2012 startet und bis Ende 2012 laufen wird.

An diesem Tag werden Menschen mit geistiger Behinderung in Oberursel, Bad Homburg, Usingen, Grävenwiesbach und Frankfurt/Nieder-Erlenbach ab 11 Uhr im Team mit IB-Pädagogen zu ihren kleinen Rundgängen starten. Sie werden an zwei bis drei Stationen, zum Beispiel beim Bäcker, an einem Kiosk oder ihrem Frisör, eine Blume und Grußkarte überreichen. Eben überall dort, wo sie sich besonders gut aufgehoben, fair behandelt und wohl fühlen. Die Blume ist eine Geste der Verbundenheit und der Anerkennung für ein gutes, „barrierefreies“  Miteinander – denn Barrieren beginnen und enden im Kopf!


< IB bringt Frankfurt zum Leuchten

Sie wünschen persönlichen Kontakt?

Kontaktieren Sie uns!

Zentrale Internationaler Bund

eMail: info@internationaler-bund.de

Tel. 0 69 - 9 45 45 - 0
Fax 0 69 - 9 45 45 - 280
Valentin-Senger-Straße 5
60389 Frankfurt am Main