05.09.2012

Aktiv gegen Armut – IB für Würde und Teilhabe


Inmitten der europäischen Krise ist es dem IB wichtig, das Thema Armut in das Bewusstsein der Menschen und auf die politische Tagesordnung zu bringen.

In Europa ist besonders die Jugend von der Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen. Junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren sind die am stärksten von Armut betroffene Altersgruppe.
5,5 Millionen Jugendliche unter 25 Jahren sind arbeitslos und erleben ihre  Situation als chancenlos. Mit einer Aktionswoche vom 22. bis 27. Oktober will der Internationale Bund die Öffentlichkeit für die Themen Armut und Ausgrenzung sensibilisieren.
In die Abschlussveranstaltung fließen die Ergebnisse zweier parallel stattfindender Projekte aus Berlin und Brandenburg in ein gemeinsames Thesenpapier ein. Bei dem Projekt „Europäische Konferenz – Gemeinsam gegen Jugendarmut und soziale Ausgrenzung“ beraten 50 Experten und Akteure aus sechs Ländern mit dem Ziel, ihre Zusammenarbeit zu stärken, Politiker zu sensibilisieren und sie für Lösungen zu gewinnen. Bei der „Europäischen Jugendbegegnung Young Poverty – Vicious Circles“ setzen sich  25 Jugendliche aus Finnland, Frankreich, Irland, Polen und Deutschland mit dem Thema künstlerisch auseinander.

Die Schirmherrschaft für die Aktionswoche hat Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, übernommen.

Das komplette Programm können Sie hier herunterladen.


< Deutscher Weiterbildungstag 2012 am 21. September

Sie wünschen persönlichen Kontakt?

Kontaktieren Sie uns!

Zentrale Internationaler Bund

eMail: info@internationaler-bund.de

Tel. 0 69 - 9 45 45 - 0
Fax 0 69 - 9 45 45 - 280
Valentin-Senger-Straße 5
60389 Frankfurt am Main