upload/IB/VB Sachsen/Fußzeile/VB-Sa_F_FD_2.jpg
upload/IB/VB Sachsen/Header/VB-Sa_H_Schulung_5.jpg
upload/IB/VB Sachsen/Fußzeile/VB-Sa_F_Kinder_1.jpg

Freiwilligendienste Saarbrücken

FSJ und BFD

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein soziales bzw. kulturelles Bildungsjahr und eine ideale Orientierungs- und Überbrückungsmöglichkeit nach der Schule. Neigungen und Eignungen können in der Praxis überprüft und berufliche Ziele geklärt werden. Mit Hilfe eines Profilpasses werden die persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten der Freiwilligen erfasst, zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und der beruflichen Entwicklung allgemein.

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) wird auch in gemeinwohlorientierten Einrichtungen geleistet und wird, analog zum FSJ, pädagogisch begleitet.

In beiden Freiwilligendiensten steht die Vermittlung von sozialen, kulturellen und interkulturellen Kompetenzen im Vordergrund, die Gemeinwohl, Solidarität und Zivilcourage - das Herz unserer Gesellschaft - fördern.

Der Einsatz erfolgt in Regel- und Förderschulen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen für ältere und für behinderte Menschen sowie kulturellen Einrichtungen!

Leistungen:

  • Taschengeld
  • Verpflegung
  • Wohngeldzuschuss
  • volle Übernahme der Sozialversicherung und Unfallversicherung
  • Weiterbildung an 25 Seminartagen
  • begleitende pädagogische Betreuung
  • 26 Tage Jahresurlaub
  • FSJ Ausweis für Ermäßigungen

Weitere Vorteile:

  • Anerkennung als Wartezeit bei der SfH
  • Kindergeld und Waisenrente laufen ggf. weiter
  • Anerkennung als Jahrespraktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife in Rheinland-Pfalz

 

Unsere Freiwilligendienste bieten allen Menschen die Möglichkeit in der Praxis soziale Erfahrungen zu sammeln, die Persönlichkeit weiter zu entwickeln und sich auf den Beruf vorzubereiten.

Interessenten können sich mit folgenden Unterlagen um einen Freiwilligendienst bewerben:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopie der Zeugnisse
  • Lichtbild

Beginn 01.08./01.09. eines jeden Jahres oder nach Vereinbarung

Der BFD ist ab dem 27.Lebensjahr auch in Teilzeit möglich.

Der Ablauf

Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein soziales bzw. kulturelles Bildungsjahr und eine ideale Orientierungs- und Überbrückungsmöglichkeit nach der Schule. Neigungen und Eignungen können in der Praxis überprüft und berufliche Ziele geklärt werden. Mit Hilfe eines Profilpasses werden die persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten der Freiwilligen erfasst, zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und der beruflichen Entwicklungen allgemein.

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) wird auch in gemeinwohlorientierten Einrichtungen geleistet und wird, analog zum FSJ, pädagogisch begeleitet.

In beiden Freiwilligendiensten steht die Vermittlung von sozialen, kulturelle und interkulturelle Kompetenzen im Vordergrund, die Gemeinwohl, Solidarität und Zivilcourage – das Herz unserer Gesellschaft – fördern.

Einsatzmöglichkeiten:
Der Einsatz erfolgt in Regel- und Förderschulen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen für ältere und für behinderte Menschen sowie in kulturellen Einrichtungen, in der Flüchlingshilfe  und  in Kindergärten. Wir haben saarlandweit Einsatzmöglichkeiten und Kindergartenplätze auch in Zweibrücken und Umgebung.

Einsatzstellen sind auf der Freiwilligendienstseite des IB zu finden:
ib-freiwilligendienste.de

Leistungen:

  • Taschengeld
  • Verpflegungsgeld
  • Wohngeldzuschuss
  • Volle Übernahme der Sozialversicherung und Unfallversicherung
  • Weiterbildung an 25 Seminartagen
  • begleitende pädagogische Betreuung
  • 26 Tage Jahresurlaub
  • FSJ-Ausweis für Ermäßigungen
  • ProfilPASS: Instrument zur Dokumentation eigener Kompetenzen
     

Weitere Vorteile:

  • Anerkennung als Wartezeit bei der SfH
  • Kindergeld und Waisenrente laufen ggf. weiter
  • Anerkennung als Jahrespraktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife in Rheinland-Pfalz

Unsere Freiwilligendienste bieten allen Menschen die Möglichkeit in der Praxis soziale Erfahrungen zu sammeln, die Persönlichkeit weiterzuentwickeln und sich auf einen Beruf vorzubereiten.

Interessenten können sich mit folgenden Unterlagen um einen Freiwilligendienst bewerben:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopie der Zeugnisse
  • Lichtbild


Beginn 01.08. / 01.09. eines jeden Jahres oder nach Vereinbarung.

Der BFD ist ab dem 27. Lebensjahr auch in Teilzeit möglich.


Gesetzliche Grundlage:
Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten (JFDG) oder das Bundesfreiwilligendienstgesetz (BFDG).

Wir freuen uns auf die Bewerbung!

Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die Voraussetzungen

Erfüllung der Schulpflicht und Spaß an der Arbeit im sozialen Bereich!

Die Zielgruppe

Menschen, die sich sozial in unserer Gesellschaft einbringen möchten!

BFD: Interessierte aller Altersgruppen ab 16 Jahre.
FSJ: Junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren.

Die Ziele des Angebots

Unsere Freiwilligendienste bieten allen Menschen die Möglichkeit in der Praxis soziale Erfahrungen zu sammeln, die Persönlichkeit weiter zu entwickeln und sich auf einen Beruf vorzubereiten.

 

Weitere Informationen

Angebotsanfang:
01.08.2017
Angebotsende:
31.07.2018
Fördermöglichkeiten
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Video

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!
Gabriele Cawelius
Tel: +49 681-99191922
Fax: +49 681-99191923

Direkt zum Kontaktformular

Standort

FD Saarbrücken (Freiwilligendienste FSJ und BFD)
Weißenburger Str. 19
66113 Saarbrücken
Tel.: +49 681 99191922
Fax.: +49 681 99191923