Assistierte Ausbildung

Assistierte Ausbildung

Wir begleiten die Auszubildenden nach Anmeldung und Abstimmung mit der Agentur für Arbeit während der gesamten Ausbildungszeit mit Stütz- und Förderunterricht im Hinblick auf die Berufsschulfächer. Darüber hinaus stehen wir bei Alltags- und Ausbildungsfragen dem Ausbildungsbetrieb und den Auszubildenden zur Seite und helfen lösungsorientiert. Somit stellt die Assistierte Ausbildung (AsA) ein Instrument für Ausbildungsbetriebe und Auszubildende gleichermaßen dar, die Ausbildungszeit gut und erfolgreich zu bestehen. Während der Ausbildung stehen wir mit den Lehrkräften der Berufsschule und der Ausbildungsleitung des Betriebes sowie dem Elternhaus in engem Kontakt, um das Ziel der Ausbildung gemeinsam und erfolgreich erreichen zu können. Wir sind Ansprechpartner, Vermittler und Berater bei Problemlagen und können jederzeit durch den Ausbildungsbetrieb eingebunden werden. Stütz- und Förderunterricht im Einzel- und Kleingruppenrahmen bedingen ein gutes Mitkommen in der Berufsschule. Dabei achten wir darauf, dass unsere Nachhilfelehrkräfte zu den Auszubildenden nicht nur fachlich passen. Wir orientieren uns an den individuellen Wissensdefiziten, um das Bestehen der Prüfungen zu ermöglichen. Gemeinsam erfolgreich! Sie möchen AsA nutzen? Wir helfen, dass Auszubildende ihre Ausbildung gut meistern können. Wir unterstützen den Betrieb auch in administrativen Dingen hinsichtlich der Ausbildung. Die Assistierte Ausbildung (AsA) ist eine Maßnahme der Agentur für Arbeit. Bei Interesse an Teilnahme stellen wir gerne einen Kontakt zum entsprechenden Berufsberater her und helfen bei der Anmeldung. Die Entscheidung einer möglichen Teilnahme liegt beim Berufsberater der Arbeitsagentur. Sie fragen sich, ob für Ihren Auszubildenden Assistierte Ausbildung eine Möglichkeit der Unterstützung während der Ausbildung ist? Rufen Sie uns einfach an. Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten. Zur Anmeldung benötigen wir folgende Unterlagen: - Ausbildungsvertrag - Abgangs- bzw. Abschlusszeugnis der Schule (z. B. Hauptschule BVJ etc.) - aktuelles Berufsschulzeugnis - Personalausweis oder Reisepass - evtl. Ausweis mit Aufenthaltsstatus - Sozialversicherungsnummer

Der Ablauf

Die Teilnahme ist für Auszubildende und Betriebe kostenlos. An mindestens 4 Unterrichtseinheiten (á 45 Min) pro Woche wird die Auszubildenden von unseren qualifizierten Fachlehrerkräften und sozialpädagogischen Fachkräften individuell unterstützt.

Die Voraussetzungen

Nach Anmeldung und Genehmigung durch die örtliche Agentur für Arbeit bzw. dem zuständigen Jobcenter.

Die Zielgruppe

Jugendliche, deren Ausbildung bedingt durch ihre schulischen Leistungen gefährdet ist.

Die Ziele des Angebots

Das erfolgreiche Bestehen der Ausbildung bzw. die nachhaltige Integration in ein Arbeitsverhältnis im Anschluss an die Ausbildung.

Weitere Informationen

Unterrichtszeiten

Unterrichtszeiten von Montag bis Samstag nach vorheriger Vereinbarung mit dem Auszubildenden.

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!

Standort

Bildungszentrum Nordschwarzwald
Wittlensweiler Str. 12
72250 Freudenstadt
Tel.: +49 7441 84922
Fax.: +49 7441 84926